Biografie

 

Volker Mehner ist 1953 in Chemnitz geboren.
Er arbeitet seit spätestens 1989 als freischaffender Maler und Grafiker, nachdem er zunächst eine handwerkliche Ausbildung absolvierte und dann als Bühnenarbeiter und Bühnenmeister tätig war. Schon vor der Wende hatte er sich einen Namen als Autodidakt in der deutschen Kunstszene erarbeitet.
Von 1990 bis 1991 lebte und arbeitete er als Stipendiat der Akademie der Künste ein Jahr in der Villa Massimo in Rom.
Mit Penck, Hilbig, Immendorf und vielen anderen Künstlern zusammen gab es gegenseitig inspirierende Schaffensphasen. Ebenso holte sich Volker Mehner auf Studienreisen in Südafrika, in der Schweiz und Nordirland neue Ideen für seine Arbeiten.
Er lebt und arbeitet heute wieder in Berlin-Prenzlauer Berg.

Seine Werke befinden sich u.a. im MOMA New York, im Albertina Wien, in der Galerie Neue Meister Dresden, in der Sammlung Preußischer Kulturbesitz, der Sammlung Deutsche Bank usw.